Skip to content

Projekt "Mein Körper gehört mir"

Ein theaterpädagogisches Präventivprogramm zur Vorbeugung sexuellen Missbrauchs bei Kindern. 

Die Lehrer- und Schulkonferenz unserer Schule haben beschlossen, alle zwei Jahre, jeweils in den Jahrgängen 3 und 4 das Theaterprojekt „Mein Körper gehört mir“ durchzuführen.

Ziel dieses Projektes ist, zu lernen mit Gefahrensituationen oder auch mit Situationen sexuellen Missbrauchs umzugehen und sich wehren zu können. Das Projekt stärkt das Selbstvertrauen der Kinder, ihre Bereitschaft zur Abwehr von Übergriffen und zur Suche nach der Hilfe Dritter. Es hilft den Kindern Ja- und Nein – Gefühle zu unterscheiden und die Regeln zu lernen, Gefahrensituationen vorzubeugen.

Insgesamt besteht das Theaterprojekt aus einer Präsentationsveranstaltung für die Eltern, in der Beispiele aus dem Unterrichtsprojekt gezeigt werden, und drei Unterrichtsstunden für jede Klasse, verteilt auf drei Schultage im Abstand von je einer Woche.

Die Inhalte der Spielaufführungen werden im Unterricht der einzelnen Klassen besprochen und begleitet. Dazu steht jeder Klasse pädagogisches Begleitmaterial mit Grundlageninformationen zum Thema Sexualisierte Gewalt gegen Mädchen und Jungen, Arbeitsblättern etc. – erstellt von der “theaterpädagogischen Werkstatt” zur Verfügung.